Adventsfenster
Bücherei
Familienkreis
Firmung
Frauenkreis
Jugend
Jugendchor
KAB
Kichenverwaltung
Kinderchor
Kinderkirche
Kirchenchor
Krankenpflege
Ministranten
PGR
Seniorenkreis
Spielgruppen
Umweltteam

Krankenpflege    Letzte Änderung: 12.03.2017 11:12

Beschreibung

Fachgerechte Pflege durch Caritas-Sozialstation
Werden Sie deshalb Mitglied im Krankenpflegeverein!

Die Gesetzliche Pflegeversicherung zahlt nur das Nötigste

Mit den Geldern aus der gesetzlichen Pflegeversicherung allein können die Caritas-Sozialstationen ihren Pflegestandard nicht finanzieren.Sogenannte Krankenpflegevereine kommen ihnen seit Jahren zu Hilfe. Sie gehören zu den einzelnen Ingolstädter Pfarrgemeinden und sind Träger der Caritas-Sozialstation. Sie bestimmen die Arbeit dort auch mit.

Mit nur 10 € im Jahr können Sie dazu beitragen, dass die Caritas-Sozialstation pflegebedürftige Patienten fachgerecht versorgt. Das sind gerade mal 2 Cent pro Tag.

Die Krankenpflegevereine sorgen für wichtigen Zuschuss

Doch braucht man nach der Einführung der Pflegeversicherung überhaupt noch Krankenpflegevereine? Die Kranken- und Pflegekassen vergüten Leistungen der Pflegedienste mit festen Beträgen. Jeder Pflegedienst bekommt für dieselbe Leistung dasselbe Geld.

Qualifiziertes Personal und Tariflohn

Die Caritas will den Patienten die bestmögliche Pflege zukommen lassen. Die fachgerechte Versorgung stellt sie dadurch sicher, dass sie ausschließlich examiniertes und qualifiziertes Personal einsetzt. Das erhöht die laufenden Kosten.
Die Caritas-Sozialstation zahlt ihren Schwestern einen Tariflohn. Sie beschäftigt keine Geringverdiener ohne Sozialversicherung.
Das Wohl der Patienten und das der eigenen Mitarbeiter sind der Caritas soviel wert, dass sie darauf nicht verzichten will. Die Einnahmen aus der Pflege decken diese Mehrkosten jedoch nicht ab. Deshalb ist die Caritas-Sozialstation Ingolstadt auf zusätzliche Finanzmittel angewiesen. Krankenpflegevereine helfen mit, diese aufzubringen.Die Mitglieder der Krankenpflegevereine wollen im Falle eines Falles gut und würdig gepflegt werden. Dies erfordert bereits jetzt unsere Solidarität und Nächstenliebe. Im Jahr 2002 wurden 50 Personen unserer Pfarrei von den Schwestern der Caritas-Sozialstation pflegerisch betreut.

Deshalb unsere Bitte: Werden Sie Mitglied in unserem Krankenpflegeverein! Der Jahresbeitrag beträgt für eine Familie 12,50 €, für eine Einzelperson 10,00 €.

Falls Sie Hilfe oder zusätzliche Auskunft wünschen, wenden Sie sich bitte ans das Pfarramt St. Canisius: Tel. 0841/370820 oder an die Caritas-Sozialstation: Tel. 0841/97358-0. Aufnahmeanträge liegen in der Kirche am Zeitschriftenstand oder im Pfarramt aus.

Werden Sie Mitglied im Krankenpflegeverein St. Canisius, Ringsee!

5 Gründe dafür:
Ihre Mitgliedschaft ist ein sichtbarer Ausdruck der Solidarität mit pflegebedürftigen Menschen.
Der Krankenpflegeverein ist als gemeinnütziger Verein anerkannt. Mitgliedsbeiträge und Spenden sind steuerlich absetzbar.
Mitglieder erhalten Pflegehilfsmittel der Caritas-Sozialstation kostenlos, wenn sie vorrätig sind.
Die Mitglieder sind gleichzeitig Mitglieder im Caritas-Diözesanverband Eichstätt.